Sketchnotes Workshops

Sketchnotes helfen Inhalte selbst nachhaltig festzuhalten

Sketchnotes Collage

Neu: Online-Workshops ab Mitte Juni

Warum Sketchnotes? Mit den gezeichnete Notizen kann jeder selbst die Stärke der Visualisierung nutzen. Sketchnotes bestehen aus Bildern, Texten, Grafikelementen, Symbolen und Strukturen.

Sie helfen die wesentlichen Inhalte von Meetings, Konferenzen, Vorträgen und Texten konzentriert und auf einen Blick zusammenzufassen. Das neue Wissen bleibt nachhaltig im Gedächtnis. Die Informationen werden somit besser verankert.

Das gelingt durch die Kombination aus aktivem Zuhören und visueller Notiz. Denn dadurch sind unsere beiden Gehirnhälften gemeinsam aktiv. Die beiden Seiten tauschen sich miteinander aus und speichern das neue Wissen umfassend ab.

Elemente von Sketchnotes

In Sketchnotes wird mit fünf Hauptgruppen von Elementen gearbeitet: Symbolen, Grafikelemente wie Linien & Pfeile und Boxen, Schrift, Figuren und Farbe.

Hierbei geht es nicht darum ausgefeilte Illustrationen zu erstellen oder zu einem zweiten Picasso zu werden. Wichtig ist die Idee, der Inhalt eines Themas. Bei der zeichnerischen Umsetzung hilft das visuelle Alphabet, dass aus wenigen Grundformen besteht, die jeder beherrscht.

Sketchnotes lernen

Auf Anfrage biete ich gerne Inhouse-Workshops zur Visualisierung mit Sketchnotes an.
In meinen Workshops warten viele praktische Übungen auf die Teilnehmenden.

Workshop-Inhalte:

  • Was sind Sketchnotes?
  • Wofür kann man Sie einsetzen?
  • Kurzes Material 1 x 1
  • Kennenlernen aller Sketchnotes-Elemente: Schriften, Figuren, Boxen, Symbole, Linien,Pfeile, Farben, Schatten, Strukturen
  • Umsetzung eigener Sketchnotes

Aktuelle Workshops: Sketchnotes für Einsteiger bei boesner

SKETCHNOTES – Inhalte mit Spaß visualisieren

Sketchnotes sind gezeichnete Notizen – eine Kombination aus Bildern und Text. Mit Ihnen lassen sich die wesentlichen Inhalte von Meetings, Konferenzen, Vorträgen in Bild und Wort zusammenfassen. Und noch dazu bleibt das neue Wissen länger im Gedächtnis.

Für alle die jetzt sagen: “Das ist nichts für mich, ich kann gar nicht zeichnen.“: Es geht nicht darum möglichst vollendete und farbenfrohe Illustrationen zu erstellen, sondern Ideen, Gedanken und Kernbotschaften festzuhalten – und dabei auch noch Spaß zu haben. Mit lediglich fünf zeichnerischen Grundelementen können Sie die Welt der Visualisierung für sich erobern.

Neben einem kurzen theoretischen Teil warten in diesem Workshop viele praktische Übungen auf die Teilnehmenden.

Voraussetzungen: Mit dem Stift eine Linie auf Papier zeichnen können.

In Frankfurt: Am Freitag, 10.07.2020 zwischen 10.30 – 16.30 Uhr
Anmeldung über die boesner-Website